Der aktuellste Spielbericht


Ü32- und Ü40-Mannschaft spielen und siegen zeitgleich

Gab es das schonmal beim SVG? Zwei AH-Mannschaften – nämlich die Ü40 und die Ü32 – spielen gleichzeitig. Und das beste daran: beide gewinnen ihre Spiele! Ein großer Tag also für die AH-Abteilung, die inzwischen vom enormen personellen Zuwachs der vergangenen Jahre profitiert. Während sich in Ibersheim die Ü40 mit 7:0 angeführt von Torjäger Andreas Eilers klar durchsetzen konnte und damit auf den sechsten Tabellenplatz der Altseniorengruppe B kletterte, gelang gleichzeitig der „jungen“ AH ein prestigeträchtiger 4:2-Sieg in Guntersblum. Zur Pause lagen die Schwarz-Weißen noch mit 1:2 in Rückstand. Eine Einzelaktion von Steffen Oswald, der wegen Leistenproblemen zunächst auf der Kippe stand, hielt die Gimbsheimer in der Hitzeschlacht bis dahin im Spiel. Nach der Pause gelang zunächst Stoßstürmer Stefan Hahn, mustergültig von Michael Mayer – mit 37 Jahren der „Oldie“ der rekordverdächtig jungen AH – der 2:2-Ausgleichstreffer. Das Offensivduo Oswald/Hahn profitierte nun zunehmend vom Konterfussball der Gäste. So konnte Oswald seinen Mitspieler Hahn wenig später den 3:2-Siegreffer mustergültig auflegen. Hahn und Pelikant verpassten es den Sack frühzeitig zu zumachen, wobei auch Guntersblum einige Hochkaräter vergab. Mehr als einmal war aber auch SVG-Keeper Chris Ensinger die Endstation für die Guntersblumer Angriffsbemühungen. „Ensi“, der seine Premiere beim SV feierte, nachdem er als ehemaliger SV-Jugendspieler über 20 Jahre lang pausiert hatte, absolvierte im Tor eine fehlerfreie Partie. Den Schlusspunkt setzte der nach vorne geeilte Abwehrrecke Daniel Hoffmann, der einen Querpass von Hahn mustergültig zum 4:2-Endstand verwerten konnte. Coach Daniel Rohrscheidt, gleichzeitig Abwehrchef der Althreiner, lobte nach der Partie vor allem die kämpferische Darbietung seiner Schützlinge: „Alle haben ihr bestes gegeben. Das war der Schlüssel zum Erfolg.“

 

 

 

Für die Ü32 spielten: Chris Ensinger, Daniel Rohrscheidt, Daniel Hoffmann, Sebastian Jäger, Adam Pelikant, Steffen Oswald, Michi Mayer, Stefan Hahn, Ronny Schwind, Christian Amann.

 

 

 

Für die Ü40 spielten: Franz Boy, Frank Balzhäuser, Thomas Naab, Dirk Zimmermann (2 Tore), Ronald Bootz, Andreas Eilers (3 Tore) Thomas Schynawa (2 Tore), Andreas Schimmel, Dirk Popp, Kai Christ, Peter Kölsch

 


Hamm nach sechs Jahren wieder besiegt

 

SV Rheingold Hamm – SV Gimbsheim 0:4 (0:2).

 

In Hamm gelang ein geradezu historischer Sieg, lag der letzte Erfolg gegen die Grün-Gelben – Turnierergebnisse mal ausgeklammert – doch schon sechs Jahre zurück. Und der Erfolg für Gimbsheim fiel überraschend deutlich aus. Durch frühe Tore von SVG-Neuzugang Dirk Popp (2.) und Stefan Hahn (4.) schienen die Gastgeber sichtlich geschockt. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit kam Hamm etwas besser in die Partie, kam aber zu keinen zwingenden Torchancen. Auf der anderen Seite hätte Steffen Oswald schon vor dem Pausentee das 3:0 markieren müssen. Nach dem Seitenwechsel drängten die Hammer auf den Anschlusstreffer, konnten SVG-Keeper Kai Christ aber nicht bezwingen. Schließlich schien die Gastgeber die Kraft zu verlassen und für Gimbsheim ergaben sich einige Konterchancen. Zwei der Tempogegenstöße konnten David Ignorek (60.) und Steffen Oswald (65.) mit Toren veredeln – Endstand 4:0 für Gimbsheim.

 

Für den SVG spielten Kai Christ, Daniel Rohrscheidt, Thomas Naab, Andreas Eilers, Steffen Oswald, Ronald Bootz, Adam Pelikant, David Ignorek, Oliver Kölsch, Dirk Popp, Stefan Hahn, Andreas Kipper, Ronny Schwind und Willi Geier.

 

Das nächste Spiel der Ü32 findet am Samstag, dem 6. Mai, statt. Gegner im heimischen Gerhard-Oswald-Stadion ist dann die SG Kloppberg.

 

22.04.2017

 


Arbeitssieg in Ülversheim

 

SG Ülversheim/Dalheim – SV Gimbsheim 0:1 (0:0).

 

Die Ü32-Mannschaft des SV Gimbsheim hat das erste Spiel der Saison gewonnen. In Ülversheim setzte sich die von Daniel Rohrscheidt und Oliver Kölsch trainierte Mannschaft mit 1:0 durch. Die Schwarz-Weißen waren vor allem in der ersten Halbzeit das klar bessere Team, konnten sich aber trotzdem kaum Gelegenheiten erarbeiten um in Führung zu gehen. Auch nach dem Seitenwechsel ging in der Offensive trotz sichtbarem Bemühen wenig. Nur einmal rollte der Ball flüssig durch die Reihen und prompt kam David Ignorek, der ein feines Zuspiel von Stefan Hahn aufnehmen konnte, zum Torabschluss - 0:1. In der Folge hätte der SV die Führung ausbauen müssen, doch selbst beste Gelegenheiten wurden ausgelassen. So wurde es in den letzten zwanzig Minuten nochmal richtig spannend und eng, da die Gastgeber nun ein regelrechtes Powerplay aufzogen. Mit Glück und mit dem gut aufgelegten Torwart-Neuling Kai Christ zwischen den Pfosten, wurde das 1:0 aber bis zum Schlusspfiff verteidigt. Abwehrchef Daniel Rohrscheidt war zufrieden: „Da es in diesem Jahr unser erstes Spiel im Freien war und wir auf ein paar Positionen umstellen mussten, war das eine gute Leistung von uns!“                   

 

 

 

Für den SV spielten: Kai „Willi“ Christ, Daniel Rohrscheidt, Thomas Naab, Andreas Kipper, Adam Pelikant, Stefan Hahn, Oliver Kölsch, Steffen Oswald, David Ignorek, Michael Mayer, Peter Kölsch, Ronny Schwindt, Andreas Schimmel

17.03.2017